Pressemitteilung: Ein klares Bekenntnis zu Europa

„Die hohe Wahlbeteiligung von 60,1 Prozent in Frankfurt und 58,5 Prozent hessenweit ist ein klares Bekenntnis zu Europa. Die Wählerinnen und Wähler haben erkannt, dass sich viele Probleme unserer Zeit, beispielsweise der Kampf gegen die Klimakrise, nicht mehr auf nationaler Ebene, sondern nur europäisch lösen lassen.“ sagt Miriam Dahlke, europapolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die GRÜNEN im Landtag.

Dass der Klimaschutz ein zentrales Thema der Europawahl war, schlug sich im Wahlergebnis der GRÜNEN nieder: Landesweit wurde Bündnis 90/Die GRÜNEN mit 23,4 Prozent zweitstärkste Kraft hinter der CDU und ließen die Volksparteien vor allem in großen Städten wie Frankfurt, Wiesbaden, Darmstadt, Kassel und Gießen weit hinter sich.

„In Frankfurt haben wir mit 31,3 Prozent unser Ergebnis gegenüber der Europawahl 2014 fast verdoppelt. Vor allem die jungen Menschen meiner Generation haben sich klar für uns GRÜNE entschieden. Denn sie sind es, die mit den Folgen der Erderwärmung leben müssen“, sagt die 30-jährige Politikerin. Auch der klare Kurs gegen Populismus und für soziale Gerechtigkeit und Vielfalt habe zum Erfolg beitragen. „Das Wahlergebnis freut mich natürlich riesig, ich sehe es aber auch als klaren politischen Auftrag. Um die Erderwärmung zu stoppen braucht es eine Politik, die den Klimaschutz als zentrales Thema begreift. Dafür stehen wir GRÜNE – nicht nur in Europa, sondern auch in Hessen“. 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel