Praunheim

Weiter im Südwesten schließt sich der Stadtteil Praunheim an. Praunheim ist geprägt durch die May-Siedlung im Bauhausstil, die zwischen 1926 und 1929 errichtet wurde. Hier wurde erstmals die „Frankfurter Küche“ eingebaut, die dem Wohnzimmer den Aufstieg als Treffpunkt der Familie ermöglichte. Überregional bekannt und geschätzt sind auch die Praunheimer Werkstätten, die behinderte Menschen fördern, indem von ihnen handgefertigte Produkte vertrieben werden. Zu Praunheim gehört auch der Ortsteil Westhausen, der die Europaschule Liebigschule („meine“ Schule), das Lycée francais Victor Hugo und das provisorische Gymnasium Nord beinhaltet. Dort liegt auch der Friedhof Westhausen, einer der größten Friedhöfe Frankfurts