Rödelheim

Rödelheim ist sicher der Stadtteil, den ich am besten kenne – denn hier wohne ich , mit kurzen Auslandsaufenthalten, mein ganzes Leben lang. Mit seiner sehr guten ÖPNV-Anbindung und den zwei großen Parks rund um die Nidda ist Rödelheim perfekt gelegen, um sich wohl zu fühlen, aber auch schnell andere Termine zu erreichen. Überregionale Bekanntheit erlangte Rödelheim u.a. durch das Rödelheim Hartreim Projekt, aber zum Beispiel auch durch die Apfelweinkelterei Possmann. Als jüngste Teilnehmerin des „Volksradfahrens“ stand ich vor etwa 25 Jahren das erste Mal in der Zeitung! In Rödelheim steht auch die schöne Antonius-Kirche sowie das regional bekannte Petrihaus, in dem sich die Brüder Grimm, Clemens Brentano und Adele Schopenhauer früher trafen. Im Brentanopark steht auch der älteste Gingko-Baum Deutschlands, wenn nicht sogar Europas. Das Wahrzeichen ist der Rödelheimer Wasserturm, der 51m hoch ist und heute unter Denkmalschutz steht. Besonders hervorzuheben ist auch, dass der 1.FFC Frankfurt, Bundesligist, seine Heimstätte im Stadion am Brentanobad hat. Das Brentanobad selbst ist das größte Freibad Europas.