Zu Besuch bei Alliance Healthcare

Nicht nur in Corona-Zeiten nimmt die tägliche Versorgung der Apotheken in Deutschland mit Medikamenten eine wichtige Rolle in unserem Gesundheitssystem ein. Um mich über die Arbeit des pharmazeutischen Großhandels zu informieren, habe ich zusammen mit Marcus Bocklet, dem Sprecher für Soziales, Gesundheit und Pflege der GRÜNEN Landtagsfraktion, die Liegenschaft der Alliance Healthcare Deutschland AG in Frankfurt-Rödelheim besucht. Direkt von hier und von 24 weiteren Niederlassungen aus beliefert das Unternehmen bundesweit Apotheken mit Medikamenten und anderen pharmazeutischen Produkten.

Wir kennen es alle: Schnell zur Apotheke, um ein dringend benötigtes Medikament zu besorgen. Und selbst wenn dieses einmal nicht vorrätig sein sollte, so können wir es dennoch meistens schon ein paar Stunden später abholen. Doch welche Logistik hinter diesem für uns selbstverständlichen Service steckt, war auch mir bisher nicht bewusst. Im Rahmen einer Führung durch das Unternehmen konnten wir zunächst einen interessanten Überblick über viele Details des pharmazeutischen Großhandels erhalten. Besonders beeindruckt hat mich hierbei die große Menge an sofort lieferbaren Produkten. Im anschließenden Gespräch hatten wir dann die Möglichkeit, unsere Eindrücke zu vertiefen und darüber zu diskutieren, welche Themen die Branche zurzeit besonders bewegen. Angesichts der aktuellen Corona-Situation hat mich hierbei natürlich vor allem interessiert, welche Auswirkungen die Pandemie auf die Medikamentenversorgung in Deutschland hat.
Insbesondere nach der Corona-Pandemie sollten wir uns meiner Meinung nach fragen, was uns unsere Gesundheit wert ist. Denn die letzten Wochen haben uns einmal mehr vor Augen geführt, dass uns weitreichende Produktionsverlagerungen nach Fernost auch zum Nachteil werden können, wie bei der Verfügbarkeit von Schutzmasken. Wir sollten uns deshalb sowohl in der Politik als auch in der Gesellschaft Gedanken machen, ob es nicht sinnvoll wäre, wieder einige Produktionsketten in Deutschland aufzubauen, um in Krisensituationen die Abhängigkeit von einzelnen Ländern zu verringern.

Herzlichen Dank an die Alliance Healthcare Deutschland AG für die Einladung, die Führung und das anschließende interessante Gespräch!

Verwandte Artikel