Europa eines der wichtigsten Friedensprojekte: Abgeordnete zu Besuch in der französischen Partnerregion

An den vergangenen vier Tagen hat der Europaausschuss des Landtags die hessische Partnerregion Nouvelle-Aquitaine besucht. „Europa war, ist und bleibt das größte Friedens- und Freiheitsprojekt der Menschheitsgeschichte. Zahlreiche Kooperationen in Forschung und Wirtschaft wie zum Beispiel die 70 Schul- und 19 Städtepartnerschaften tragen zum Erhalt der deutsch-französischen Freundschaft bei. Daneben sind in den vergangenen 25 Jahren viele Möglichkeiten zum persönlichen Austausch entstanden.

Dadurch wachsen die Region Aquitaine und Hessen noch enger zusammen“, sagen Miriam Dahlke und ihre Kollegin Mirjam Schmidt, europa- und kultur-politische Sprecherinnen der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Unter anderem hat die Delegation das Institut für Weinforschung in Bordeaux besucht. „Die langjährige Forschungskooperation des Instituts mit der Hochschule in Geisenheim ist ein gutes Beispiel dafür, wie sehr beide Regionen vom gegenseitigen Austausch profitieren. Denn egal, ob Bordeauxweine oder rheingauer Riesling – die Herausforderungen durch Klimawandel und Wasserknappheit sind die gleichen“, so Dahlke. Auch im kulturellen Bereich arbeiten die beiden Regionen eng zusammen. Schmidt: „Gemeinsam mit dem Hessischen Literaturrat organisiert die französische Agentur für Literatur, Film und Medien ALCA seit über zehn Jahren Gastaufenthalte für Literaturschaffende in der Partnerregion.“

Den Grundstein für die interregionale Zusammenarbeit mit der Region Aquitaine hat Hessen bereits vor 25 Jahren gelegt. Mit 84.000 Quadratkilometern ist die Nouvelle-Aquitaine etwa viermal so groß wie Hessen und die größte landwirtschaftliche Region Europas. Während der Delegationsreise erhielten die hessischen Abgeordneten nicht nur Einblicke in Forschungs- und Kulturinstitutionen sowie Unternehmen der Region. Zum politischen Austausch trafen sie sich auch mit der Generalkonsulin Verena Gräfin von Roedern und der Vizepräsidentin der Nouvelle-Aquitaine Isabelle Boudineau.

Verwandte Artikel