Partnerschaft ist Investition in ein stabiles, starkes und geeintes Europa

Miriam Dahlke, europapolitische Sprecherin der GRÜNEN im Hessischen Landtag, freut sich über die geplante Partnerschaft zwischen Hessen und der Autonomen Republik Vojvodina in der Republik Serbien: „Mit dem Westbalkan verbinden uns vielfältige historische, kulturelle und wirtschaftliche Beziehungen. Mit der heutigen Unterzeichnung der Absichtserklärung vertieft sich die Zusammenarbeit zwischen den beiden Regionen und damit auch zwischen den Bürgerinnen und Bürgern. Die Partnerschaft ist eine Investition in ein stabiles, starkes und geeintes Europa.“

Die autonome Provinz Vojvodina ist ein Beispiel für friedliche Multikultur: Menschen aus 26 Volksstämmen leben in dem rund 21.000 Quadratkilometer großen Gebiet im Norden Serbiens zusammen. Bereits seit 2012 unterhält der hessische Landtag eine Partnerschaft mit dem dortigen Regionalparlament. Im Koalitionsvertag hatten CDU und GRÜNE vereinbart, die Zusammenarbeit auf die gesamte Region auszudehnen und so den Austausch zwischen regionalen Verwaltungen, Gemeinden, Organisationen, Institutionen und Unternehmen zu ermöglichen. 

„Mit der Partnerschaft unterstützt Hessen die Bestrebungen der Bundesregierung und der EU, den Westbalkan näher an Europa heranzuführen und leistet so einen wichtigen Beitrag auf dem Weg der europäischen Integration. “, so Dahlke abschließend. 

Verwandte Artikel